Titelbild


Frage
Icon
Privat
Icon
Start
Icon
Verlage
Icon
Texte
Icon
Bände
Icon
Reihen
Icon
Extras
Icon
Forum
Icon
Gästebuch
Wiki
Wiki
Impressum
Impressum
Logo Karl-May-Verein

Wunderdoktor Sequah

geschrieben von JennyFlorstedt 
Wunderdoktor Sequah
05. Dezember 2016 18:42
Hermann Waldemar Otto berichtet in seinem Aufsatz "Wie ich Karl May sah" im Karl-May-Jahrbuch 1921, dass ein Wunderheiler namens "Sequah", in Mays Autobiografie "ICH" erwähnt werde.
("Den auf S. 499 des Bandes ‚Ich‘ genannten Wunderdoktor ‚Sequah‘, der Karl May in dem Roman ‚Der Schatz im Silbersee‘ als Vorlage für den Magister Jefferson Hartley gedient hat, kannte ich sehr gut. "winking smiley

Aus einem dankenswerten Hinweis auf den Seiten der KMG geht hervor, dass Otto wohl Auflage 11 (1931) des Bandes vorlag.
Könnte mal jemand, der diese Auflage oder eine satzgleiche besitzt, reinspähen und mir sagen, in welchem Aufsatz jener Hinweis auf Hartley erfolgte?
Bonus wäre natürlich, wenn ich daraus erkennen könnte, wo ich das an anderer Stelle wiederfinden könnte (Kapitel oder ungefähre Position des Zitats im Aufsatz). Die Aufsätze sind ja ein bissel gewandert im Laufe der Jahre; vielleicht hab ich ihn in einer anderen Ausgabe...
Danke!

Jenny
Re: Wunderdoktor Sequah
05. Dezember 2016 21:45
Die Wunderkräfte von Herrn Otto müssen auch nicht ohne gewesen sein, wenn er sich im KMJB 1921 auf die 1931 erschienene Ausgabe von Bd. 34 bezieht. winking smiley (Allerdings erschien der Aufsatz erst im KMJB 1932.)

Die 11. Auflage von ICH habe ich zwar nicht, aber ein entsprechender Passus findet sich auf derselben Seite (499f.) auch in der 13. Auflage: "Für den im Roman 'Der Schatz im Silbersee' (8. Kapitel) auftretenden Magister Jefferson Hartley hat 'Sequah', der berühmte Wunderdoktor, als Vorlage gedient. ..." (Anhang: Karl Mays Tod und Nachlaß (Vom Herausgeber) 7. Wahrheit und Dichtung, S. 496-502). Der Passus über Sequah erstreckt sich über knapp anderthalb Seiten.

Beste Grüße
Rajo
Re: Wunderdoktor Sequah
06. Dezember 2016 07:40
Liebe Jenny,

in der 11. Auflage "Ich" (der ersten mit der gesuchten Passage) steht der Text auf S. 498/499.
in der 20. (der letzten Radebeuler) Auflage auf S. 499/500.
Die Verschiebungen sind also nicht gewaltig.

In den Nachkriegsauflagen findet sich der Hinweis nicht mehr. Es scheint so, dass im Laufe der Jahre eine solche Fülle an Figuren mit historischen Vorbildern zusammengetragen wurden, dass eine vollständige Aufzählung innerhalb dieses Rahmens nicht mehr möglich war und der Wunderdoktor zwischen all den bedeutenderen Persönlichkeiten, die in Mays Werk vorkommen, als weniger wichtig und erwähnenswert erachtet wurde. Es findet sich statt dessen ein allgemeiner Hinweis auf weitere Realvorbilder, über die in Jahrbüchern berichtet worden sei.

Herzlichen Gruß
Wolfgang
Re: Wunderdoktor Sequah
06. Dezember 2016 08:08
Vielen, vielen Dank!
Das hilft mir sehr.

@Rajo: Ja, da bin ich verrutscht (1921->1932) => zum Glück seid ihr clever. smiling smiley

Ich war neulich an völlig anderer Stelle auf diesen Wunderdoktor Hartley (Sequah) gestoßen und fand dann zu meiner Überraschung die Erwähnung durch Otto, der sich - noch viel überraschender - auf Mays Autobiografie berief, in der das natürlich NICHT stand. winking smiley Ich hab also diesmal das Feld rückwärts aufgerollt. Auch mal interessant.

Jenny
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen