Titelbild


Frage
Icon
Privat
Icon
Start
Icon
Verlage
Icon
Texte
Icon
Bände
Icon
Reihen
Icon
Extras
Icon
Forum
Icon
Gästebuch
Wiki
Wiki
Impressum
Impressum
Logo Karl-May-Verein

Novitäten KMV

geschrieben von Hermesmeier 
Novitäten KMV
02. Oktober 2018 10:14
Hallo May-Freunde,
nachdem ich nun die Neuheiten des KMV erhalten und ausgepackt habe, entdecke ich auch gleich neue Features:

1. Sowohl Katharina Maiers "Moderne Helden" als auch Helmut Schmiedts "Winnetou-Trilogie" sind zwar wieder Pappbände, aber: Die Pappbände haben Golddruck, und zwar einen ziemlich prallen. Das gab es bisher nicht. Vorteil: Es sieht deutlich besser aus als bei den bisherigen Pappbänden (Lesebuch, Eine Feder für Winnetou, Auch im Osten der wilde Westen, Karl May in HOT), die noch dazu extrem lichtempfindlich sind (seht zu, dass sie kein Sonnenlicht abbekommen). Nachteil: Optisch gibt's nun zwischen all diesen Bänden keine äußerliche Einheitlichkeit mehr und - wenn auch davon nur wenige Rezipienten betroffen sein werden - Du kannst die Bücher nicht mehr scannen. Die Goldfolie ist derart reflektierend, dass Flachbettscanner nur noch schwarz sehen. Das hat aber immerhin Auswirkungen für diese Datenbank. Schauen wir mal, wer dafür eine Lösung findet. Der KMV selbst hat offenbar vorerst keine gefunden, denn die dortigen Abbildungen - augenscheinlich Montagen - sehen so cremig gelb aus wie die vorherigen Pappbände ohne Golddruck.

2. Katharina Maiers Heldenband heißt auf dem Vortitel "Karl May im Kontext" (ohne Nummer). Wem es nicht aufgefallen ist: Das gab's schon mal, nämlich bei Koch/Kuße: "Auch im Osten der wilde Westen". Diese nicht nummerierten Bücher gehören also irgendwie zusammen, wobei dieses "irgendwie" zumindest von meiner Seite nicht mit Inhalt gefüllt werden kann. Denn: Weshalb nur die zwei und z. B. nicht auch "Die Winnetou-Trilogie"? Gibt's hier ein Konzept, das mir entgangen ist? Und da diese beiden Bände eine Reihe bilden, ist es natürlich schade, dass der Reihencharakter durch die Verwendung und Nichtverwendung von Goldfolie gestört ist.

3. Der letztgenannte Band ist übrigens recht dünn, was dazu geführt hat, dass für den Rücken mit seinen ganz anderen Proportionen eine neue Lösung für die Position des Rückenschildes und die Anlage der Arabesken gesucht werden musste. Die Sammler der grün-goldenen wird das vermutlich freuen, einfach weil es interessant ist. Andererseits wird auch hier wieder die Einheitlichkeit gestört. Da wird jeder nach persönlichem Geschmack sein eigenes Urteil fällen müssen. Früher einmal hat man mittels Volumenpapier einen in der Seitenzahl geringeren Band auf Umfang gebracht, und dann passte das wieder mit der Rückenprägung.

4. Und damit wird es natürlich spannend, wie das bei den noch nicht erschienenen, aber angekündigten Sondereditionen in grüner Leinwand aussehen wird.

5. Nochwas fällt auf: Der KMV ließ - erstmals, wenn ich nichts übersehen habe - in Tschechien drucken und vollzieht damit etwas nach, was bei anderen Verlagen schon längst Herstellungsstandard ist. Es sind vermutlich Kostengründe. Und die Druckqualität leidet dabei nicht. Wer sich erinnert: Die hervorragenden Auktionskataloge von Bassenge mit den Karl-May-Illustrationen wurden auch in Tschechien gedruckt. Was ich halt nicht verstehe: Wieso ist die Herstellung in Tschechien (ebenfalls EU) bei gleicher Qualität soviel preiswerter als in Deutschland? Es muss dafür Gründe geben, aber sie erschließen sich mir nicht.

Ich weiß, ich schreibe hier nur über Äußerlichkeiten und habe zum Inhalt gar nichts gesagt. Die Autoren werden enttäuscht sein, der Verlag vielleicht auch, aber Rezensionen sind nicht meine Domäne. Das können andere besser. Ich gehöre selbst dieser verrückten Spezies der Sammler an und schreibe folglich in erster Linie für die. Besprechungen zum Inhalt wird es kurz- bis mittelfristig ohnehin in den einschlägigen Magazinen (KARL MAY & Co., Mitteilungen der Karl-May-Gesellschaft, Wiener Karl May Brief ...) zu lesen geben. Ja oder - unfassbar - vielleicht schreibt mal wieder jemand etwas dazu in den Foren, die schon eine ganze Weile scheintot darnieder liegen. Wer weiß ...

Beste Grüße
Wolfgang Hermesmeier
Re: Novitäten KMV
02. Oktober 2018 14:32
Hallo zusammen,

und vielen Dank an Herrn Hermesmeier für die ausführlichen Angaben. Ein bisschen Senf möchte ich gleich dazu geben:

Zu 2.: Der neue Maier- und der Koch/Kuße-Band zeichnen sich inhaltlich dadurch aus, dass es darin eben nicht nur, sondern auch um Karl May geht, im Gegensatz zum nur-May-Band von Schmiedt. Ich vermute, die beiden erstgenannten heißen "Karl May im Kontext", weil May eben in (irgend)einen Kontext gestellt wurde (nur so ein Verdacht).

Zu 5.: Bereits der Koch/Kuße-Band ist in Tschechien gedruckt und der HOT-Band bei einer mysteriösen Druckerei "CPI", die ich nicht verorten kann. Vielleicht kann da jemand helfen.

Die Wiederbelebung dieses Forum halte ich übrigens für eine gute Idee.

Viele schöne Grüße,

Uwe
Re: Novitäten KMV
02. Oktober 2018 15:43
Ich habe die beiden Bände in grünen Leinen bestellt, mal sehen ob es da auch Besonderheiten geben wird.

Helmut

PS.: übrigens kann man u.a. die Katharina Maier am 27. in Nürnberg treffen. Näheres sieh hier unter "Lagerfeuer"..
Re: Novitäten KMV
02. Oktober 2018 18:24
zu 1.:

Auch wenn ich noch keinen folierten Pappband habe, finde ich die bisherigen (ohne Folierung) so wie sie sind, schön.

Lichteinflüsse sind nur dann ein Problem, wenn man sein Wohnzimmer nicht halbieren kann, um sich ein behgehbares Bücherregal zusammen zu stellen.



Zu 2.:

Der erste "Karl May im Kontext"-Band ist in der Datenbank (noch) bei den Sonderbänden drin. Wollen wir eine neue Reihe anlegen oder Bände aus "KMiK" grundsätzlich nicht mehr erfassen? Dann müsste auch der Koch/Kuße-Band raus. May-Text ist ja keiner dabei.


Zu 5.:

Im Impressum von "Eine Feder für WInnetou" findet sich der Hinweis auf CPI Ebner & Spiegel Ulm oder so ähnlich ... Ich erinnere mich an eine große Werbefahne auf einer Leipziger Buchmesse auf dem sinngemäß stand, dass die von 1 bis 1.000.000 jede Menge drucken
[www.cpi-print.de]

Gewagter Sprung: Die Magischen Orient Bände wurden übrigends bei GGP in Pößneck gedruckt (dem ehemaligen Karl-Marx-Werk, in dem auch ein paar Bände aus dem Verlag Neues Leben gedruckt wurden.
[de.wikipedia.org]

Thomas
(der hiermit seinen Beitrag zur Wiederbelebung des Forums geleistet hat)


PS: Auch wenn mich Katharina Maier interessiert, gibt es am 27.10. in HOT den Vortrag "Rih ist ein Hund" von Anja Tschakert - das ist auch sehr reizvoll - da werde ich sein.
Re: Novitäten KMV
04. Oktober 2018 09:43
300 Seiten, Pappband, 25 € … Na prima.

Anschaffung vorerst vertagt. (Die lockerflockigen Plaudereien von der Maierschen muß ich eh nicht haben, und selbst Schmiedt kann diesmal warten …)
Re: Novitäten KMV
04. Oktober 2018 10:33
Verstehe ich das richtig, daß die normale, klassische Ausstattungsvariante, die vor einigen Jahren bei den gleichformatigen GW-Bänden noch unter 20 € gekostet hat, beim Schmiedt-Band nun 49 € kostet ? (Wäre absurd ...)
Re: Novitäten KMV
04. Oktober 2018 17:01
Ja, das kostet 49.
Re: Novitäten KMV
05. Oktober 2018 09:12
Tja, traurig ist das in der Tat, aber nicht absurd. Leider Gottes ist es aus zwei Gründen folgerichtig:
- Wenn Du nicht mehr 10.000 Stück druckst (und verkaufst!), sondern nur noch einige hundert, dann kalkulieren sich die Herstellungskosten ganzganz anders.
- Wenn Du so kleine Auflagen anbietest, dann ist klar, dass die nicht für eine breite Leserschaft gedacht sind, sondern nur für Sammler, bei denen die Zahlungsbereitschaft naturgemäß höher ist. Dass ein Wirtschaftsunternehmen, das Geld verdienen will, den Umstand ausnutzt, ist logisch, denn auch Nachfrage bestimmt den Preis. Es ist natürlich schwierig, den Bogen nicht zu überspannen. Denn alles hat seine Grenzen.
Letztlich sind die Produkte und ihre Preise ein Ausweis dafür, dass es dem Verlag nicht gut geht. Die Verkaufszahlen der letzten Sekundärbände werden mitbestimmt haben, wie bei Novitäten kalkuliert werden muss.
Absurd ist daran nichts. Es ist traurig.
Re: Novitäten KMV
05. Oktober 2018 12:35
Jedenfalls ist es das erste Mal seit vielen vielen Jahren, daß ich eine Neuerscheinung, die mich interessiert, mir vorerst nicht anschaffen werde … einen Pappband mag ich nicht, und 49 € für einen normalen grünen Band auszugeben, erscheint mir für mich persönlich aus subjektiver Sicht eben doch als absurd … Und wenn ich so denke, ich als hartgesottener, eingefleischter „Fan“, wie wird es dann erst bei „normaler“ potentieller Kundschaft aussehen …

So wird das Pferd von hinten aufgezäumt. Daß der Verlag ums Überleben kämpft, pfeifen Insiderspatzen hinter mehr oder weniger vorgehaltenen Händen seit Jahren von den Dächern … Aber SO wird’s ganz bestimmt nicht besser …

(Ich warte ein, zwei Jahre, bis ich den Band gebraucht zum halben Preis oder so bekomme. Es eilt nicht. Vielleicht senkt ja auch der Verlag in absehbarer Zeit den Preis um die Hälfte … haben wir beim Großband seinerzeit schon erlebt … Gewinnspannen sind manchmal offenbar durchaus belastbar …)
Re: Novitäten KMV
05. Oktober 2018 16:06
Rüdiger, du kannst dir da ruhig noch Zeit lassen, die Leinenversionen der beiden Bände sind bisher auch noch nicht erschienen, zumindest habe ich sie noch nicht gekriegt. winking smiley



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 05.10.18 16:07.
Re: Novitäten KMV
05. Oktober 2018 16:24
Ich ruf' Dich an Wochenenden, wenn meine Partnerin Dienst hat, an und laß mir das Buch kapitelweise vorlesen ... Geiz ist geil ... the finger smiley
Re: Novitäten KMV
05. Oktober 2018 18:05
Dhomasch schrieb:
-------------------------------------------------------

> ... da werde ich sein.

Fein smiling smiley
Re: Novitäten KMV
05. Oktober 2018 18:35
Rüdiger, ich versuch's nochmal:

Quote

... und 49 € für einen normalen grünen Band auszugeben, erscheint mir für mich persönlich aus subjektiver Sicht eben doch als absurd … Und wenn ich so denke, ich als hartgesottener, eingefleischter „Fan“, wie wird es dann erst bei „normaler“ potentieller Kundschaft aussehen …
.

Gerade der Nachsatz belegt, dass Du den Kern des Pudels noch immer nur umkreist. Die Leinenausgabe gibt es im Buchhandel gar nicht. Den kriegst Du nicht in der Buchhandlung Deines Vertrauens und auch nicht beim großen A, das Du so liebst. Die "normale" Kundschaft weiß gar nichts von der Leinenausgabe und kann sich daher keine Meinung zum Preis bilden.

Die ist nur für Sammler, also die "eingefleischten Fans", bestimmt und nur im Karl-May-Shop zu haben, der früher mal "Karl May" Verwaltungs- und Vertriebs-GmbH hieß. Insofern ist die grüne Leinenausgabe zu vergleichen mit den Sondereditionen Lindeberg, Krum oder Dömken, mit den gelben Winnetous oder dem silbernen. Alles Leinwand, aber eben auch deutlich teurer als der normale GW-Band. Und weil die Auflage so gering ist, könnte es sein, dass Du Dir beim Warten auf die preiswerte Second-Hand-Ausgabe die Füße in Bauch stehst. Du kannst natürlich auch Glück haben. Es gibt ja auch immer wieder Lotto-Millionäre.

Selbstverständlich - und dafür kann ich durchaus Verständnis aufbringen - darfst Du den Band zu teuer finden oder der Meinung sein, dass man beim Geldschneiden die Grenzen des Anstandes überschritten hat. Das muss ohnehin jeder Sammler für sich selbst entscheiden, wo er die Erträglichkeitsgrenze setzt. Guck zum Vergleich mal, was "Der Talmüller" kostet. Ist auch nur Leinwand. Schau Dir zum Vergleich aber auch mal die Preise für Bücher auf den Bestsellerlisten der Buchketten an. Das sind überwiegend Pappbände. Und ich bin auch immer wieder ziemlich erschrocken darüber, was schnöde Taschenbücher heute kosten. Die Preise für Bücher berechnen sich halt nicht nach den Materialkosten. Muss man nicht schön finden, ist aber so.
Re: Novitäten KMV
05. Oktober 2018 18:39
Und ein weiteres Argument will ich auch nicht unterschlagen. Karl May erhält schon seit Jahren keine Tantiemen mehr. Den AutorInnen Schmiedt und Maier sollte aber ein Autorenhonorar zustehen, und man sollte es ihnen von Herzen gönnen, auch wenn sich das preissteigernd auf den Ladenpreis auswirkt.
Re: Novitäten KMV
06. Oktober 2018 11:43
Für mich sind diese "Liebhaberausgaben" immerhin so teuer, dass ich mir die "notmalen" zusätzlich nicht mehr leisten kann.

(Das war jetzt ein Scherz, den wahrscheinlich nicht jeder versteht, oder verstehen will.)

Helmut
Re: Novitäten KMV
06. Oktober 2018 22:54
Zumidest einer hat's verstanden ;-)
Re: Novitäten KMV
08. Oktober 2018 09:54
Hermesmeier schrieb:
-------------------------------------------------------
> Rüdiger, ich versuch's nochmal:


Ich versuch’s auch nochmal …

Bände wie „Professor Vitzliputzli“, „Lichte Höhen“ oder „Abdahn Effendi“ (u.a.) waren und sind im Vergleich mit „Winnetou“, „Der Schatz im Silbersee“ usw. immer gewissermaßen Ladenhüter, mit entsprechend deutlich kleineren Auflagen. Ich kann mich aber nicht erinnern, daß sie jemals innerhalb der „Gesammelten“ teurer gewesen wären als die Bestseller …
Re: Novitäten KMV
08. Oktober 2018 11:11
Es ist doch klar, dass die gesamte GW-Reihe eine Mischkalkulation ist, darauf angelegt, dass die Renner die Penner mit durchziehen. Wenn es nicht so wäre, dann würde es bestimmte Bände überhaupt nicht mehr geben. Es ist ja auch auffällig, dass alle Verlage, die bisher Karl-May-Reihen aufgelegt haben, sich um so tolle Sachen wie "Babel und Bibel" oder die "Himmelsgedanken" gedrückt haben. Nur diese Quersubventionierung macht es überhaupt möglich, das Gesamtwerk Karl Mays anbieten zu können. Schlecht laufende Bände müsste man ansonsten so teuer anbieten, dass sie aufgrund des Preises niemand mehr kauft.
Dass man die Special-Interest- und Sekundärbände in die Mischkalkulation nicht mit einbezieht, ist übrigens auch logisch, aber ich habe das Gefühl, dass Du Argumenten nicht wirklich zugänglich bist, sondern einfach bei Deinem Stiefel bleiben willst.
Es hat von 1948 bis 1956 übrigens einmal eine Zeit gegeben, in der der Ueberreuter-Verlag in seiner Lizenzreihe Individualpreise hatte, die sich nach dem jeweiligen Bandumfang richteten. Über 36 Titel ist man da aber nicht hinausgekommen.
Re: Novitäten KMV
08. Oktober 2018 11:47
Hermesmeier schrieb:
> ich habe das Gefühl,
> dass Du Argumenten nicht wirklich zugänglich bist,

Kommt immer auf die Argumente an … Bei Pipifaxargumenten ist das so wie geschrieben, ja.
Kunden interessiert der ganze Quatsch (ob Mischkalkulation oder nicht undsoweiter das bleibt sich gleich ...) einen Dreck … Die wenden sich ab und gut ist.
Re: Novitäten KMV
08. Oktober 2018 12:20
Wir haben es in unserem Laden längst aufgegeben, Menschen, die so denken, für Kunden zu halten.
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen